Wochenrückblick #3

Der Rückblick auf eine ruhige dritte Woche dem Buch von Julia Cameron folgend. Das Thema der Woche war dem Gefühl der Verbundenheit gewidmet. Hier der zusammenfassende Rückblick in Fragen und Antworten:

An wie vielen Tagen wurden die Morgenseiten geschrieben und wie war die Erfahrung?

Diese Woche mal nicht täglich. Am Samstag habe ich es schlichtweg vergessen und es ist mir erst Stunden später eingefallen, dass ich etwas vergessen habe. Das Gehirn war anscheinend komplett auf Wochenendmodus eingestellt. Wie in der Woche davor, ist es mir auch diese Woche häufig schwergefallen, die drei Seiten zu füllen. Viel blabla ist dabei herausgekommen, aber einen literarischen Preis sollen die Morgenseiten ja nun nicht gewinnen.

Welche Erfahrungen wurden beim Künstlertreffen gemacht?

Mein dritter Künstlertreff führte mich intuitiv zu etwas Künstlerischem. Mir ist sehr deutlich geworden, wie sehr ich Kreativität in meinem Leben vermisse, bzw. viel zu wenig Kreativität in meinem Leben Einzug erhält. Zeit, mehr davon in den Alltag zu integrieren.

Was wurde bei den Spaziergängen entdeckt?

Diese Woche habe ich mich entschlossen Spaziergänge der anderen Art zu haben. Da ich eine große Schreib- und Mal- und weniger eine Bewegungslust in mir verspürte, spazierte ich durch Worte und Farben.

Gab es Aha-Effekte, die bei der Arbeit mit den kreativen Techniken auftauchten?

Das Aha-Erlebnis der Woche ist die Erfahrung, dass mir der kreative Aspekt im Leben weitaus mehr fehlt, als es mir bisher bewusst war. Etwas zu „er“schaffen, hat eine große Bedeutung.

Wurde in der Woche Synchronizität erlebt?

Ja, in puncto Kreativität, Kreativität und Kreativität.

Was in den Memoiren will eingehender erforscht werden?

Auch wenn nicht explizit in den Memoiren in dieser Woche erwähnt, flackerten die Erinnerungen an meine malende, bastelnde und überhaupt kreative Zeit wieder auf. Daher der Fokus aufs Malen in dieser Woche. Definitiv will ich dies weiterführen, solange es mir Freude bereiten wird.

© Serap Yildirim / 2018

Dieser Beitrag ist Teil einer 12-Wochen-Serie auf meinem Blog basierend auf dem Buch von Julia Cameron – Es ist nie zu spät anzufangen. Weitere Infos hier.

2 Comments

  1. Heidrun Regina

    Deine Wiederentdeckung der Kreativität kann ich sehr gut nachempfinden!
    Mein inneres Kind hüpfte vor Freude, als ich von einer Freundin diese Woche in die Herstellung von buntem Kleisterpapier „eingeweiht“ wurde. Klecksen und streichen, wieder wegkratzen und drüberpinseln, Formen und Farben tanzen lassen….. Wie schön ist das denn!!! Das war meine kreative Neu-Entdeckung in dieser Woche, die ich Dir sehr empfehlen kann. Es macht sooo Spaß! (Oh, ich wollte ein Beispiel einfügen, doch es ging nicht.)

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s